Willkommen bei rettetdashuhn.ch, ein Engagement von Stiftung Tiere in Not - Animal Help

Wir freuen uns, dass Sie uns hier besuchen und danken Ihnen für das Interesse. Wenn Sie ausrangierten Legehennen einen schönen Lebensplatz schenken möchten, kontaktieren Sie uns am besten über unser Kontaktformular.

 

Auf diesen Seiten dreht sich alles um die Hühner. Mit unserem Motto "Wegschauen war gestern!" möchten wir auch möglichst viele Menschen erreichen und aufzeigen, was für ein schreckliches Leiden Legehennen tagtäglich durchleben und dass jeder einen Beitrag dazu leisten kann, diesem Wahnsinn ein Ende zu setzen.

 

 

Ausführliche Informationen über die Stiftung finden finden Sie auf der Homepage von Stinah.

 

Eine nächste Stinah-Hühner-Rettungsaktion findet voraussichtlich in März 2017 statt.

 

** Am 19. Januar 2017 konnten 85 Hennen gerettet werden. **

 

 

************************************************************************************************

 

2016 konnten dank unserem Projekt bereits

1101 Hennen und 8 Hähne

gerettet werden!

 

 

*** Bei zwei Rettungsaktionen im November 2016

konnten wir total 100 Hennen vermitteln. ***

 

** Bei der Ausstallung vom 17. September 2016 konnten insgesamt **

207 Hühner

  **  in ein neues, artgerechtes Leben starten.  **

 



 

*** Bei der Ausstallung vom 15. - 19. Juli 2016 in Engwilen konnten wir

von total 2000 ausrangierten Legehennen insgesamt ***

  ***  352 Hühnern  ***

  ***  eine zweite Chance geben!  *** 

 

Ganz herzlichen Dank an alle, die uns dabei geholfen haben!

 

 

 

 

Herzlichen Dank!


** Ausstallung vom Mai 2016 in Brittnau **

Ganz kurzfristig, konnten innert nur knapp 3 Tagen, Plätze für rund 120 Legehennen gefunden werden.

 

Vielen Dank für die vielen spontanen Zusagen!
*** *** *** *** *** *** ***

 

 

Insgesamt 314 Legehennen der beiden Ausstallungen vom 23. Januar 2016 sind in ihr neues Zuhause eingezogen.

 

Die ersten Grüsse vom neuen Daheim sind bereits eingetroffen.  In der Fotogalerie sind schon einige Bilder
zu sehen. Wir freuen uns auf weitere Rückmeldungen.